Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aldi-Parkplatz in Unna bekommt Schranke

Anwohner werden ungeduldig

Die Schranke wird kommen, so viel ist klar. Stadt und Betreiber des Aldi-Marktes an der Weberstraße haben sich darauf geeinigt, den bis dato öffentlichen Parkplatz zu beschranken. Damit geht vor allem ein Wunsch der Anwohner in Erfüllung, die über nächtliche Ruhestörungen klagen.

von Stephanie Tatenhorst

Unna

, 05.08.2018
Aldi-Parkplatz in Unna bekommt Schranke

Aldi baute einst auf dem Gelände eines öffentlichen Parkplatzes - weshalb auch der neue Aldi-Parkplatz öffentlich sein sollte. Nun bekommt er allerdings doch eine Schranke. © Udo Hennes

Seit das Gelände des öffentlichen Parkplatzes gegenüber des Westfriedhofes bebaut wurde und die Stadt mit dem dort ansässigen Discounter eine Vereinbarung über eine öffentliche Nutzung traf, ist das Thema Parkplatznutzung regelmäßig in aller Munde. Die Raserszene trifft sich dort, um zu Rennen über den Ring zu starten, die Tuning Fans fachsimpeln dort mit Gleichgesinnten über Autos, Friedhofsbesucher nutzen die nahegelegene Parkgelegenheit und natürlich die Kunden des Discounters, die für die Zeit des Einkaufs ihren Wagen dort abstellen.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt