Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

18 Reihenhäuser auch für Menschen mit weniger Geld in Unna

dzPlanung für Mühlenstraße

Wo bis vor vier Jahren Autos auf Herz und Nieren geprüft wurden, sollen demnächst Familien wohnen. Der Entwurf für eine Neubebauung des ehemaligen TÜV-Geländes liegt bis 3. August im Rathaus aus.

Unna

, 20.07.2018 / Lesedauer: 2 min

Das ehemalige TÜV-Gelände an der Mühlenstraße soll mit 18 neuen Wohnhäusern bebaut werden. Ein Investor plant, mehrere Mietreihenhäuser zu errichten. Dafür muss ein Bebauungsplan aufgestellt werden, und die Unterlagen dazu werden derzeit öffentlich ausgelegt.

Der TÜV hatte seine Prüfstelle vor rund vier Jahren geschlossen. Nun soll auf einer rund 4500 Quadratmeter großen Fläche gebaut werden. Das private Projekt deckt sich mit dem städtischen Ziel, mehr Wohnraum für schmale Budgets zu schaffen. Die 18 Wohneinheiten sollen in Miet-Einfamilienhäusern eingerichtet werden, die auch öffentlich gefördert werden. Die Erschließung soll über eine kurze Sackgassenstraße abgewickelt werden. Eine Reihe Parkplätze ist auch geplant. Anlieger hatten sich bereits für mehr Parkplätze ausgesprochen, aber die Stadt hatte schon erklärt, dass im Zweifel mehr Wohnraum Priorität habe.

Lesen Sie jetzt