Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Beim 1:3 bei den Bayern konnte kein Schalker so richtig überzeugen. Für einen Spieler war die Partie bereits nach einer guten halben Stunde beende - und zwar nicht, weil er verletzt war...

München

, 09.02.2019 / Lesedauer: 3 min

Ralf Fährmann: Bekam es bereits in der vierten Minute mit Lewandowski zu tun und parierte souverän. An den drei Gegentoren war der Keeper schuldlos, dafür zeigte er vor allem in der ersten Halbzeit starke Paraden und hielt gut gegen Gnabry und James. Note 3

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt