Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mark Uth war in der vergangenen Saison der zweitbeste deutsche Scorer der Bundesliga. Im Interview spricht er über seine bisherige Karriere, Brüche im Lebenslauf und seine Ziele auf Schalke.

Mittersill

, 06.08.2018

Sein Wechsel von der TSG Hoffenheim zum FC Schalke 04 stand schon im Januar dieses Jahres fest. Jetzt ist Mark Uth auf Schalke angekommen - und erbt eine Rückennummer, der er gerne gerecht werden würde.

Beim Mannschaftsabend im Trainingslager stand das traditionelle Aufnahmeritual für die Neulinge an. Wie war das?

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden