Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schalker Verteidiger soll in Spanien Spielpraxis sammeln

Pablo Insua

Pablo Insua wird den FC Schalke 04 zumindest vorübergehend verlassen. Der spanische Innenverteidiger wird an den spanischen Erstligisten SD Huesca ausgeliehen.

Gelsenkirchen

, 20.07.2018
Schalker Verteidiger soll in Spanien Spielpraxis sammeln

Pablo Insua absolvierte auf Schalke bislang erst ein Pflichtspiel. © imago

Am Freitag fehlte Insua bereits im Schalker Training. Nachmittags folgte die Vollzugsmeldung. „Pablo hatte aufgrund seiner Herzbeutel-Entzündung schwere Monate zu überstehen und hat dies bravourös getan“, erklärt Schalkes Sportvorstand Christian Heidel. „Nachdem er diese im Frühjahr endgültig auskuriert hatte, ist es für seine sportliche Entwicklung wichtig, möglichst eine komplette Saison durchspielen zu können.“

In der vergangenen Spielzeit absolvierte der Spanier lediglich ein Pflichtspiel für die Königsblauen. Vertraglich ist der 24-Jährige, dessen Marktwert auf knapp drei Millionen Euro geschätzt wird, noch bis zum 30. Juni 2021 an den Bundesligisten gebunden.

Insua holt sich Spielpraxis in der Heimat

Auf Schalke wären Insuas Einsatzchancen aufgrund der großen Konkurrenz deutlich geringer als in Spanien. Die SD Huesca feierte zum Abschluss der vergangenen Saison den größten Triumph ihrer Vereinsgeschichte. Dem Klub aus der autonomen Region Aragón im Norden Spaniens gelang erstmals der Aufstieg in La Liga.

Lesen Sie jetzt