Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Wege von Domenico Tedesco und des FC Schalke 04 werden sich wohl am Donnerstag trennen. Diese Entwicklung ist einerseits schade, andererseits wegen der sportlichen Lage zwingend. Ein Kommentar.

Gelsenkirchen

, 13.03.2019 / Lesedauer: 2 min

Diesen Satz von Domenico Tedesco haben die Journalisten, die ihn ständig begleitet haben, in den Krisenzeiten der vergangenen Wochen und Monate schon oft gehört: „Es geht nicht um mich, sondern um den Verein“.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 3 Wochen lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden