Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Domenico Tedesco verlängert seinen Vertrag auf Schalke vorzeitig bis 2022

Schalke 04

Der FC Schalke 04 plant in der Fußball-Bundesliga langfristig mit Domenico Tedesco. Am Sonntag gab der Verein die vorzeitige Vertragsverlängerung bis zum 30. Juni 2022 bekannt.

Gelsenkirchen

, 12.08.2018
Domenico Tedesco verlängert seinen Vertrag auf Schalke vorzeitig bis 2022

Domenico Tedesco hat seinen Vertrag auf Schalke bis 2022 verlängert. © imago

Diese Nachricht hatte sich Schalke-Manager Christian Heidel extra für die Saisoneröffnung aufgehoben. „Ich muss euch leider mitteilen, dass Domenico Tedesco seinen Vertrag bei uns aufgelöst hat“, sagte er mit gespielter Grabesstimme, nur um sofort fortzufahren: „Dafür hat er einen neuen unterschrieben: Und zwar bis 2022!“

Stehende Ovationen für Tedesco

Jubel bei den tausenden Fans, die zum „Schalke-Tag“, der offizielle Saisoneröffnung zur Veltins-Arena gekommen waren - mit so einer Nachricht ging der Tag ja schon gut los. Als wenig später die Mannschaft in der Arena zum öffentlichen Training einlief und jeder Profi einzeln vorgestellt wurde, bekam jeder Spieler höflichen Applaus – als aber Tedesco zum Schluss einlief, erhoben sich die Fans.

Der alte Vertrag von Tedesco wäre am 30. Juni 2019 ausgelaufen – jetzt sicherte sich Schalke die Dienste des 32-Jährigen also bis 2022.

„Ich habe immer gesagt, dass ich mich auf Schalke enorm wohlfühle“, sagte Tedesco. „Mir macht die Arbeit mit unserer Mannschaft außerordentlich Spaß, weil sie immer bereit ist, die notwendigen Schritte konsequent mitzugehen, damit wir uns sportlich weiterentwickeln können.“

Heidel: „Schalke mit all seinen Werten verstanden“

„Kontinuität ist eine wichtige Grundlage für die Ziele, die wir uns für Schalke 04 in den kommenden Jahren gesteckt haben. Gerade auf der Position des Chef-Trainers, der in sportlicher Hinsicht für mich der wichtigste Mann in einem Fußballverein ist“, erklärt Sportvorstand Christian Heidel. „Deshalb sind wir froh und glücklich, in Domenico Tedesco einen Fußballlehrer gefunden zu haben, der neben seiner großen fachlichen und sozialen Kompetenz nicht nur mutig, innovativ und kommunikativ ist, sondern in kürzester Zeit Schalke mit all seinen Werten verstanden und verinnerlicht hat.“

Tedesco war vor einem Jahr von Erzgebirge Aue zu Schalke 04 gewechselt – Schalke war die erste Bundesligastation des Deutsch-Italieniers.

Schlagworte: