Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Was für eine Zitterpartie! Mit 6:5 nach Elfmeterschießen gewinnt Schalke in Köln - spielerisch bleibt aber bei der Tedesco-Truppe weiterhin noch viel Luft nach oben.

Köln

, 31.10.2018

Alexander Nübel: Weil Ralf Fährmann immer noch nicht ganz fit ist, stand Nübel erneut im Tor und machte seine Sache ordentlich. Am Gegentor war er schuldlos – der Schuss von Cordoba wurde von Sané unhaltbar abgefälscht. Gut in der Spieleröffnung, mit präzisen Pässen und Abschlägen, die man von Fährmann nicht immer sieht. Mit einem gehaltenen Elfmeter trug er am Ende viel zum Schalker Sieg bei. Note 2,0

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt