Tchibo schließt seine Filiale in Werne: Konkreter Schließungstermin steht fest

Einkaufen in Werne

Tchibo schließt seine Filiale in Werne. Was schon seit Dezember klar ist, wird nun konkreter. Tchibo war hier jahrzehntelang ansässig – und wird es schon bald nicht mehr sein.

Werne

, 12.02.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tchibo schließt seine Filiale in Werne: Konkreter Schließungstermin steht fest

Tchibo schließt seine Filiale in Werne am Samstag, 23. Februar. © Andrea Wellerdiek

Ein Plakat vor dem Geschäft weist die Kunden auf den Schließungstermin hin. Tchibo schließt seine Filiale in der Steinstraße am Samstag, 23. Februar. Dazu gibt es traditionell Rabattaktionen, um noch möglichst viele Artikel an den Kunden zu bringen.

„Aufgrund der Umsätze in den vergangenen Jahren und perspektivisch gesehen, sind wir gezwungen, diesen Standort zu schließen“, sagt Andreas Engelmann, stellvertretender Unternehmenssprecher von Tchibo. Demnach habe sich die Filiale aufgrund des geringen Umsatzes nicht mehr getragen.

Lösung für Mitarbeiterinnen gefunden

Der Mietvertrag für die Räume an der Steinstraße endet zum 28. Februar. Nach dem offiziellen Schließungstermin am 23. Februar wird die Filiale für einen neuen Nachmieter leer geräumt.

Für die fünf Mitarbeiterinnen konnten laut Engelmann neue Lösungen gefunden werden. Demnach konnten drei Mitarbeiterinnen in andere Filialen im Umfeld untergebracht werden. Eine weitere Kollegin geht laut Engelmann in den Ruhestand, eine andere in ein neues Arbeitsverhältnis.

Tchibo hat seine Filiale im Jahr 1998 in Werne eröffnet.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Start-Up in Werne
Nach erfolgreicher Gulaschsuppe: Jetzt kommen die nächsten Klimecki-Produkte auf den Markt
Hellweger Anzeiger Kommentar Klare Kante
Alle reden von Umweltschutz, jetzt könnt ihr endlich handeln - Hört auf mit Raketen an Silvester!
Hellweger Anzeiger Feuerwerk zu Silvester
Werner Händler boykottiert Feuerwerkskörper - Hier können Sie noch Silvester-Raketen und Co. kaufen
Meistgelesen