Zweiter Tag des EU-Gipfels begonnen: Eurozone und Brexit

13.12.2019, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem heftigen Ringen um die Klimabeschlüsse sind Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Kollegen in den zweiten und letzten Tag des EU-Gipfels gestartet. EU-Ratschef Charles Michel habe den Beginn des Treffens eingeläutet, teilte sein Sprecher auf Twitter mit. Die Staats- und Regierungschefs wollten nun über die Reform der Eurozone sowie den Ausgang der britischen Parlamentswahl beraten. Am Vortag hatten sich Merkel und ihre Kollegen nach stundenlanger Verhandlung grundsätzlich auf das Ziel eines klimaneutralen Europas bis 2050 geeinigt - allerdings mit einer Ausnahme für Polen.

Weitere Meldungen