Zweijähriger allein in Hamm unterwegs: Polizei sucht Eltern

Die Polizei Hamm hat am Freitag einen etwa zwei Jahre alten Jungen aufgegabelt, der ohne Eltern oder sonstige Begleitung unterwegs war. Das Kind spricht den Angaben zufolge kein Deutsch. Es war ohne Jacke und in Hausschlappen unterwegs. Eltern oder sonstige Verwandte hätten sich auch vier Stunden später noch nicht gemeldet, sagte Polizeisprecher Hendrik Heine. Möglicherweise sei der Junge rumänischer oder bulgarischer Herkunft. Eine Bürgerin hatte die Polizei auf den Jungen aufmerksam gemacht.

04.10.2019, 13:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Er ist gut drauf. Er hat die ganze Wache unterhalten.“ Er habe nicht geweint und mache einen zufriedenen Eindruck. Kollegen hätten mit ihm gespielt. „Wir haben ihm eine Polizeiente geschenkt. Spaß hat er auch mit unseren Einmalhandschuhen gehabt“, so Heine weiter. Den Namen des Jungen haben die Polizisten aber bislang nicht herausbekommen.

Zwischenzeitlich seien Kollegen auch noch einmal in den Bereich gefahren, in dem der Junge aufgefunden wurde, damit er sich vielleicht an etwas Bekanntes erinnere - ohne Erfolg. Die Polizei hat das Jugendamt verständigt, in dessen Obhut das Kind kommen soll. „Wir haben alles versucht.“ Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung berichtet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen