„Zweigeteiltes Wetter“ in NRW: Sonne, aber auch viele Wolken

Zum Wochenstart ziehen in Nordrhein-Westfalen einerseits viele Wolken über das Land, andererseits kann sich auch ab und zu die Sonne zeigen. „Zweigeteiltes Wetter“, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Montag in Essen. Vor allem in Ostwestfalen und im Sauerland sei mit starker Bewölkung zu rechnen. Dort regnet es auch vereinzelt im Laufe des Montags. Im Rest des Landes gibt es eher aufgelockerte Wolken und etwas Sonnenschein. Dazu liegen die Temperaturen zwischen 15 und 18 Grad.

09.09.2019, 08:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
„Zweigeteiltes Wetter“ in NRW: Sonne, aber auch viele Wolken

Wolken. Foto: Jens Büttner/Archivbild

Bis einschließlich Mittwoch steigen die Temperaturen der Prognose zufolge: Der Dienstag erreicht mit recht viel Sonnenschein Temperaturen bis zu 22 Grad, es bleibt trocken. Ähnlich sieht es am folgenden Tag aus. Mittwochabend nimmt dann die Bewölkung zu, die in der Nacht noch einmal stärker werden soll. Stellenweise regnet es.

Weitere Meldungen