Zweifache Mutter seit Ende 2017 vermisst: Ehemann in Haft

15.11.2018, 15:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zweifache Mutter seit Ende 2017 vermisst: Ehemann in Haft

Das Blaulicht einer Polizeistreife ist eingeschaltet. Foto: Lino Mirgeler/Archiv

Im Fall einer seit fast einem Jahr vermissten 34 Jahre alten Mutter aus Bünde in Westfalen sitzt jetzt der Ehemann in Untersuchungshaft. Der 46-Jährige sei dringend verdächtig, die zweifache Mutter getötet zu haben. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag in Bielefeld mit. Die Frau wird seit Ende 2017 vermisst. Da mehrere Verdachtsmomente auf eine Gewalttat hingewiesen hatten, hatte die Polizei eine zwölfköpfige Mordkommission eingerichtet. Bei den Ermittlungen sei der Ehemann ins Visier geraten. Nach einer Durchsuchung der Wohnräume des Mannes und der Vermissten am Mittwoch kam Dynamik in den Fall: Der Ehemann wurde festgenommen. Am Donnerstag wurde der Haftbefehl erlassen. Weitere Angaben machten die Ermittler nicht.

Weitere Meldungen