Zwei Verletzte nach Schüssen vor Moschee - Schütze tot

27.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Ein Mann hat vor einer Moschee in der Bretagne zwei Menschen angeschossen und verletzt. Anschließend flüchtete der Schütze mit einem Auto. Wenige Stunden später wurde die Leiche des mutmaßlichen Täters entdeckt. Er habe sich selbst getötet, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Hintergründe des Vorfalls in Brest blieben zunächst unklar. Die Anti-Terror-Spezialisten der Pariser Staatsanwaltschaft prüften am frühen Abend den Fall. Man stehe eng mit der Staatsanwaltschaft in Brest in Kontakt, hieß es.

Weitere Meldungen
Meistgelesen