Zwei Tote bei Unfall mit Motorrad auf A31 bei Dorsten

Ein 61 Jahre alter Mann und eine 51-jährige Frau aus den Niederlanden sind bei einem Unfall mit ihrem Motorrad auf der Autobahn 31 nahe Dorsten (Kreis Recklinghausen) ums Leben gekommen. Am frühen Sonntagmorgen sei ein 39-jähriger Mann aus Schermbeck mit seinem Wagen aus bisher ungeklärter Ursache auf das Motorrad aufgefahren, teilte die Polizei mit. Von der Wucht des Aufpralls sei das Motorrad über die Fahrbahn geschleudert worden.

01.09.2019, 09:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine Autofahrerin (47) aus dem Kreis Steinfurt habe den Ermittlungen zufolge den Unfall zu spät bemerkt und nicht mehr bremsen können. Ihr Wagen habe die auf der Fahrbahn liegende Niederländerin erfasst. Die Frau und ihr Begleiter starben noch an der Unfallstelle. Wer das Motorrad gefahren hat, müsse noch geklärt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft sei für die Unfallrekonstruktion ein Gutachter hinzugezogen worden.

Der Mann aus Schermbeck sei bei dem Unfall schwer verletzt worden. Sein Wagen habe sich bei dem Unfall überschlagen und sei auf der Seite im Grünstreifen liegen geblieben. Die Fahrbahn in Richtung Emden musste für etwa sieben Stunden komplett gesperrt werden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen