Zwei Fachwerkhäuser nach Großbrand einsturzgefährdet

Zwei Fachwerkhäuser in der Altstadt von Schwelm (Ennepe-Ruhr-Kreis) sind nach einem Großbrand stark einsturzgefährdet. Wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte, hatte sich das Feuer am Samstagnachmittag schnell ausgebreitet. Zeitweise seien mehr als 100 Feuerwehrleute im Einsatz gewesen. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache war laut Polizei zunächst unklar.

11.08.2019, 12:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei Fachwerkhäuser nach Großbrand einsturzgefährdet

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv

Die Feuerwehr war wegen eines Brandes auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses alarmiert worden. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte das Feuer schon auf den Dachstuhl des Hauses und ein benachbartes Gebäude übergegriffen.

„Von außen betrachtet ist das Feuer unter Kontrolle“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Eines der Gebäude sei akut einsturzgefährdet und nicht begehbar. Das Haus müsse deshalb erst von einer Spezialfirma abgetragen werden, bevor die Feuerwehr dort mögliche Brandnester löschen könne. Der Einsatz wird laut Feuerwehr noch bis Sonntagnachmittag dauern.

Weitere Meldungen
Meistgelesen