Zwei Autos kollidieren mit Rehbock: eins brennt aus

Ungewöhnlicher Wildunfall: Auf einer Landstraße zwischen Nordwalde und Emsdetten (Kreis Steinfurt) kollidierten am frühen Freitagmorgen zwei Autos nacheinander mit einem Rehbock. Ein Wagen brannte aus, ein Mensch wurde leicht verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte.

30.08.2019, 09:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie die „Westfälischen Nachrichten“ berichteten, hatte das erste Auto den Rehbock zunächst überfahren. Dann sei ein zweiter Wagen mit dem Tier kollidiert. Der Fahrer dieses Autos wurde leicht verletzt. Sein Wagen geriet danach in Brand - und wurde völlig zerstört. Wie es dazu kam, konnte die Polizei zunächst noch nicht sagen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen