„Zugespitzt“: Kanzler-Karikaturen im Haus der Geschichte

24.09.2019, 08:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Konrad Adenauer als schlauer Fuchs, Helmut Schmidt als sicherer Lotse, Helmut Kohl als „Birne“ und Angela Merkel als schwarze Witwe: 70 Jahre nach Gründung der Bundesrepublik zeigt das Haus der Geschichte in Bonn jetzt 300 Karikaturen der deutschen Bundeskanzler. Die Ausstellung von diesem Mittwoch (25. September 2019) bis 10. Mai 2020 umfasst 300 Exponate. „Sie spiegeln die unterschiedlichen Bilder der Kanzler in der Öffentlichkeit, geben aber auch Einblicke in die Zeitgeschichte und den Wandel des Humors“, teilte das Museum dazu mit. Das Haus der Geschichte dokumentiert deutsche Zeitgeschichte seit 1945 und begrüßt zusammen mit seinen Außenstellen in Leipzig und Berlin jedes Jahr 1,2 Millionen Besucher.

Weitere Meldungen
Meistgelesen