Bahnstrecke nach Zugunfall wieder frei

Nach einem Zugunfall in der Nähe von Neuwied sind die Schienen seit Freitag wieder befahrbar. Das bestätigte eine Sprecherin der Hessischen Landesbahn. Der Schienenersatzverkehr sei aufgehoben.

13.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Der Zug der Hessischen Landesbahn war am Donnerstagmorgen im Dreiländereck von Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen auf dem Abschnitt zwischen dem Neuwieder Stadtteil Engers und der Gemeinde Au (Sieg) teilweise entgleist. Wie es dazu kommen konnte, ist noch unklar. „Das wird noch geprüft“, sagte die Sprecherin. Bei dem Unfall blieben der Fahrzeugführer und die vier Reisenden unverletzt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen