Zu viele Fans: Sicherheitsleute bringen Meghan in Sicherheit

24.10.2018, 09:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die schwangere Herzogin Meghan hat auf Fidschi einen Marktbesuch wegen Sicherheitsbedenken vorzeitig abgebrochen. Das berichteten australische Medien. Demnach hielten ihre Sicherheitsleute eine Menschenmenge in dem überdachten Markt in der Hauptstadt des Inselstaats für zu groß. Ob tatsächlich eine Gefahr für Meghan bestanden hat, blieb unklar. Reporter vor Ort sagten demnach, die Marktbesucher seien nur begeistert von der 37-Jährigen gewesen und hätten zu singen begonnen. Meghan ist im vierten Monat schwanger.

Weitere Meldungen
Meistgelesen