Zschäpe-Verteidiger wieder vereint in Betrugsverfahren

15.12.2018, 07:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Drei der Pflichtverteidiger von NSU-Terroristin Beate Zschäpe werden im neuen Jahr wieder gemeinsam Mandanten in einem Strafprozess vertreten. Die Anwälte Wolfgang Heer, Wolfgang Stahl und Anja Sturm verteidigen Angeklagte, die wegen bandenmäßigen Betrugs angeklagt werden sollen. Es geht im Verfahren um Betrug mit Pflanzenöl-Blockheizkraftwerken. Mit einer auf umweltbewusste Anleger zielenden Masche sollen mehr als 1400 Opfer um insgesamt 62 Millionen Euro geprellt worden sein. In einem ersten Prozess waren 2014 die Drahtzieher zu bis zu neun Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen