Zoll beschlagnahmt drei Kilo Gold und teures Brautkleid

07.10.2019, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Zoll am Kölner Flughafen hat in den vergangenen Wochen mehr als drei Kilo geschmuggelten Goldschmuck sowie ein teures Brautkleid beschlagnahmt. „Die Menge ist schon sehr ungewöhnlich für den Zeitraum“, sagte ein Sprecher des Zolls am Montag. Vermutlich sei die Urlaubszeit für die Häufung verantwortlich, hieß es von den Beamten. Die Beschuldigten hatten versucht, den teuren Schmuck am Zoll vorbei einzuführen, obwohl er mit einem Wert von mehr als 430 Euro anmeldepflichtig gewesen wäre. Wegen versuchter Steuerhinterziehung leitete der Zoll insgesamt 46 Strafverfahren ein. Auch ein Brautkleid und drei Abendkleider im Wert von knapp 2500 Euro wurden vom Zoll beschlagnahmt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen