Ziegen stören U-Bahn-Verkehr in New York

21.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Zwei Ziegen haben den U-Bahn-Verkehr in New York für mehrere Stunden gestört. Die schwarz-weißen Tiere waren auf die oberirdischen Gleise der Linie N in Brooklyn gelaufen. Daraufhin musste die Linie umgeleitet werden. Die New Yorker Polizei sammelte die Ziegen ein und brachte sie in ein Tierheim, sodass der U-Bahn-Verkehr rund zwei Stunden später wieder normal ablaufen konnte. Woher die Ziegen kamen und wie sie auf die Gleise gelangten, ist unklar.

Weitere Meldungen
Meistgelesen