Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zehn Verletzte bei Messerangriff in Lübecker Linienbus

21.07.2018

Bei einer Gewalttat in einem voll besetzten Lübecker Linienbus sind zehn Menschen verletzt worden. Staatsanwaltschaft und Polizei gehen nicht von einem Terroranschlag aus. Der nach der Tat überwältige mutmaßliche Angreifer schweigt bislang zu den Vorwürfen. Der 34-Jährige wurde im Iran geboren, besitzt aber seit vielen Jahren die deutsche Staatsbürgerschaft. Der Mann soll wohl heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Der Busfahrer soll durch sein schnelles und couragiertes Handeln Schlimmeres verhindert haben.

Weitere Meldungen