Zauberei im Freizeitzentrum

18.10.2018, 18:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zauberei im Freizeitzentrum

In der Hexenküche entstehen tolle Leckereien. © Marcel Drawe

In Kamen hat in der ersten Ferienwoche eine echte Zauberschule aufgemacht. Die Schule heißt „Magic Mania“ und findet mittlerweile zum zehnten Mal in den Herbstferien im Freizeitzentrum an der Lüner Höhe statt.

Genau wie in der berühmten Zauberschule, die schon Harry Potter besucht hat, gibt es verschiedene Klassen mit magischen Themen. Besonders beliebt ist bei den jungen Zauberschülern der Zauberersport. Nach einer erfolgreichen Schatzsuche am Montag und Dienstag spielen die Kinder nun Zauberball.

Der Ball gehörte früher dem berühmten Zauberer Merlin und hat magische Kräfte. Mit dem Ball versucht der Zauberer, die anderen Kinder zu treffen. Wer getroffen wurde, ist verzaubert und kann nur durch einen Mitspieler gerettet werden. Wer den Ball fängt, wird selbst zum Zauberer und muss nun versuchen, die übrigen Kinder zu treffen.

In anderen Fächern lernen die Zauberlehrlinge Heilkräuter kennen oder lernen wie man aus Wachs einen Lippenbalsam macht. Mia hat ihre Schlange „Fire“ und mehrere Spinnenarten mitgebracht. Zwei Unterrichtsstunden hat jede Klasse pro Tag. Um 13 Uhr endet der Unterricht.