Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zahl der Toten nach Busunglück auf Madeira steigt auf 29

18.04.2019 / Lesedauer: 2 min

Nach dem schweren Busunglück auf der portugiesischen Insel Madeira ist die Zahl der Todesopfer auf 29 gestiegen. Eines der Opfer sei seinen schweren Verletzungen erlegen, berichtete der öffentlich-rechtliche Rundfunksender RTP unter Berufung auf den zuständigen Bürgermeister Filipe Sousa. Unter den Opfern sollen viele Deutsche sein. Der Fahrer hatte auf der portugiesischen Urlaubsinsel offenbar in einer Kurve die Kontrolle über den Bus verloren, der daraufhin einen Abhang hinunter in ein Wohnviertel stürzte.

Weitere Meldungen