Zahl der Toten in Kalifornien steigt - Schnee an der Ostküste

17.11.2018, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Kalifornien ist die Zahl der Toten durch die verheerenden Bränden weiter gestiegen. Nordöstlich von San Francisco wurden acht weitere Leichen in niedergebrannten Häusern gefunden. Insgesamt sind in dem US-Bundesstaat somit mindestens 74 ums Leben gekommen. Heute wird US-Präsident Donald Trump in Kalifornien erwartet. Und während man dort auf den ersten Regen seit Monaten hofft, gab es im Osten und Süden der USA den ersten Wintereinbruch. Medienberichten zufolge starben mindestens acht Menschen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen