Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wuppertaler Von der Heydt-Kulturpreis für Eugen Egner

Der Schriftsteller, Zeichner und Musiker Eugen Egner (66) wird mit dem Von der Heydt-Kulturpreis der Stadt Wuppertal ausgezeichnet. Die Stadt würdigt damit das vielfältige künstlerische Lebenswerk Egners, der seit den 1950er Jahren in Wuppertal lebt. Seine Zeichnungen und Comics erschienen in vielen Publikationen wie der „Titanic“, der „taz“ oder dem „Rolling Stone“, teilte die Stadt am Donnerstag mit.

11.07.2018

Der mit 12 500 Euro dotierte Kulturpreis wird alle zwei Jahre an Künstler verliehen, die durch ihr Leben und Wirken mit dem Bergischen Land verbunden sind. Preisträger waren unter anderem der Kulturphilosoph Bazon Brock, die Tanzkünstlerin Pina Bausch und der Bildhauer Tony Cragg.

Für den Westdeutschen Rundfunk hatte Egner zahlreiche Hörspiele und Kurztexte geschrieben. 2014 wurde im Wuppertaler Opernhaus nach Egners Romanvorlage die Oper „Der Universums-Stulp“ uraufgeführt.

Weitere Meldungen