Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wuppertaler Polizei gießt trockene Bäume mit Wasserwerfer

Wegen der anhaltenden Trockenheit gießt die Polizei in Wuppertal die Straßenbäume mit einem Wasserwerfer. Ein Einsatz habe am Donnerstagvormittag im Stadtteil Barmen begonnen, sagte eine Polizeisprecherin. Das Fahrzeug fasst 10 000 Liter. Laut Polizei ist es das erste Mal in diesem Jahr, dass ein Wasserwerfer wegen großer Hitze in NRW eingesetzt wird. Zuerst hatte die „Rheinische Post“ berichtet.

26.07.2018

Das Angebot kam von der Polizei selbst: „Das ist für uns natürlich großartig“, sagte eine Sprecherin der Stadt Wuppertal. Die Hitze sei extrem. „Die Straßenbäume haben es wirklich bitter nötig.“ Sie stünden alleine und könnten sich deshalb gegenseitig keinen Schatten wie im Wald spenden. Bereits seit Montag gießt auch die Feuerwehr in Wuppertal Straßenbäume - jeden mit 80 bis 100 Litern, sagte sie.

Weitere Meldungen