Woidke will in Brandenburg zuerst mit CDU sondieren

02.09.2019, 11:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach seinem Sieg bei der Landtagswahl in Brandenburg will Ministerpräsident Dietmar Woidke zuerst mit der CDU über eine mögliche Koalition sprechen. Die CDU sei der stärkste Partner, sagte Woidke in Berlin. „Wir brauchen eine stabile Regierung in Brandenburg.“ Die Sondierungen sollten wahrscheinlich noch in dieser Woche beginnen. Die CDU werde aber nicht die einzige Partei sein, mit der die SPD reden werde: „Wir werden mit allen sondieren, die für eine Regierungsbildung infrage kommen.“

Weitere Meldungen
Meistgelesen