Wohnwagen-Diebstähle nach rasantem Anstieg rückläufig

Wohnwagen sind bei Diebesbanden weiterhin sehr beliebt. Nach einer rasanten Verdreifachung der Diebstähle ist das Interesse zwar etwas abgeflaut, aber weiterhin auf hohem Niveau.

24.12.2018, 13:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Zahl der Wohnwagen-Diebstähle geht in Nordrhein-Westfalen nach einer rasanten Verdreifachung zurück. 345 Diebstähle waren im vergangenen Jahr registriert worden. In diesem Jahr seien es bis in die zweite Dezemberhälfte (Stichtag 20.12.) 289 gewesen, sagte der Chef des Landeskriminalamts NRW, Frank Hoever, der Deutschen Presse-Agentur. Dies entspreche einem Rückgang von voraussichtlich etwa 15 Prozent.

Bereits im vergangenen Jahr hatten die Ermittler Hinweise auf irische Landfahrer als mutmaßliche Täter. Gestohlene Wohnwagen waren in Irland wieder aufgetaucht und Videoaufnahmen zeigten, dass die Wohnwagen an Autos mit Rechtslenkern hängen, wenn sie gestohlen werden. Wohnwagenbesitzer sollten ihre mobilen Eigenheime besonders sichern, rät die Polizei. Eine kostengünstige Methode sei die Demontage der Reifen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen