Wohnen in Lünen

Wohnen in Lünen

Ein Eis essen, spazieren gehen oder anders nochmal die Sonne und das T-Shirt-Wetter genießen. All das ist am Donnerstag (24.10.) in Lünen dank einer südwestlichen Strömung nochmal möglich.

Nachdem die Baumfällarbeiten in einem städtischen Wald in Lünen gestoppt wurden, geht es nun weiter. Wege werden für Fußgänger und Fahrradfahrer gesperrt. Es gibt auch gute Neuigkeiten.

Positiv entwickeln soll sich das StadtGartenQuartier Münsterstraße. Mit bis zu 5000 Euro werden Projekte unterstützt, die das Quartier nach vorne bringen. Über das Budget bestimmen Bürger.

Wie schätzen Lüner das Stadtgarten-Quartier Münsterstraße ein? Dazu befragt die Stadt ab Montag (30.9.) Bürger an der Haustür. Ziel ist es, die Wohn- und Lebenssituation dort zu verbessern.

Am Mittwoch (14. August) wurde mit einem zünftigen Sommerfest in großem Rahmen Einweihung des Lippe-Wohnparks gefeiert. Mit dabei im Kreis der Ehrengäste war sogar eine Landesministerin. Von Günther Goldstein

Wie wollen die Lüner künftig wohnen und wie kann das in den Stadtteilen möglich sein? Dazu ist die Meinung der Bürger gefragt. Die Stadt lädt zu drei „Stadtteilwerkstätten“ ein.

Das geräumte Haus an der Diesterwegstraße bleibt unbewohnbar. Die Stadt hat dem Besitzer eine Mängelliste zukommen lassen - so lange die nicht behoben ist, kann kein Bewohner zurückkehren. Von Daniel Claeßen

Wann die Bewohner des geräumten Hauses in Brambauer in ihre Wohnungen zurück können, steht noch nicht fest. Jetzt muss der Eigentümer handeln. Von Beate Rottgardt

Böse Überraschung für die Bewohner eines Hauses in Brambauer: Am Donnerstagabend mussten sie ihre Wohnungen verlassen, da das Gebäude erhebliche Brandschutzmängel aufwies. Von Daniel Claeßen

Eine ganze neue Siedlung entsteht momentan in Brambauer. Die alten Mehrfamilienhäuser sind schon weg. Auch wann die Neubauten fertig sein sollen, steht schon fest. Von Marc Fröhling

Zur Grünfläche Kleinbecker Park gibt es unterschiedliche Vorstellungen. Einige wollen den Grünbereich erhalten. Doch ein Interessent möchte auf einer Teilfläche 33 Wohnungen bauen. Von Magdalene Quiring-Lategahn