Wohnen in Dortmund

Wohnen in Dortmund

Die Preise für Eigentumswohnungen in Dortmund sind noch stärker gestiegen als angenommen. Bereits 2019 wurden die Preise erreicht, die laut Immowelt erst für Ende 2020 erwartet wurden.

Die Durchschnittsmiete in Dortmund steigt seit Jahren. Jetzt liegen Zahlen vor, die zeigen, wie stark der Anstieg in den vergangenen zehn Jahren war. Heraus kommt eine gewaltige Summe. Von Felix Guth

Am Freitagmorgen war bundesweit das Vodofone-Netz gestört. Ein Schwerpunkt der Störung war NRW. Wir haben nachgefragt, was die Störung verursacht hat. Von Bastian Pietsch

Zum Jahresende schauen wir nochmal auf unsere meistgelesenen Artikel 2019. Auf Platz 8: Ein neuer See soll im Jungferntal entstehen – ein zweiter Phoenix-See? Das ist der Planungsstand.

Zum Jahresende schauen wir nochmal auf unsere meistgelesenen Artikel 2019. Auf Platz 9: Wo man in Dortmund nur halb so viel Miete bezahlen muss wie in der City.

Welche Themen waren 2019 besonders interessant? Wir haben ausgewertet, welche Artikel auf rn.de/dortmund von unseren Kunden am häufigsten gelesen wurden. Hier sind die Top 15. Von Robin Albers

Das Wohnungsunternehmen Vonovia kündigt Millionen-Investitionen in Dortmund an: 760 Wohnungen sollen modernisiert werden. Das ist aber nur ein Bruchteil des Vonovia-Bestands in der Stadt. Von Felix Guth

Schlechter Empfang mit dem Mobiltelefon ist nervig. In einer Studie wurde nun deutschlandweit die Qualität der Mobilfunk-Netze getestet, auch in Dortmund. Das Ergebnis wird viele überraschen.

Die Feiertage rücken näher und die Entsorgung Dortmund GmbH (EDG) reagiert. Sie hat ihre geänderten Leerungstermine bekannt gegeben. Lesen Sie hier, wann die Mülltonnen geleert werden.

Immer mehr Menschen wenden sich an öffentliche Beratungsstellen, um der Wohnungslosigkeit zu entgehen. Zehn Prozent mehr als letztes Jahr. Doch es wird immer schwieriger, Wohnungen zu finden. Von Joshua Schmitz

In Dortmund sind die Mieten im Vergleich zu 2018 erneut gestiegen. Andernorts ist Wohnen noch teurer – doch Dortmund ist beileibe keine günstige Adresse mehr. Von Felix Guth

Bundesweit melden Tausende Internetnutzer seit Mittwochnachmittag (13.11.) Probleme. Auch in Dortmund. Betroffen sind vor allem Vodafone, Google, Netflix und Co. Von Michael Nickel