Wo geht der Radweg weiter

27.11.2018, 17:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wo geht der Radweg weiter

Auf dem Ruhrtalradweg kann man von Winterberg nach Duisburg fahren. © Privat

230 Kilometer lang ist der Ruhrtalradweg. Die Quelle der Ruhr ist in der Nähe von Winterberg. Der Radweg verläuft von dort bis nach Duisburg im Ruhrgebiet. Gefahren wird auf dem Weg schon seit 2006. Die Strecke ist zu lang, um sie auf einmal zu fahren. Deshalb teilen sich Radfahrer den Weg gerne in kleinere Etappen ein.

Es geht nicht nur ums Radfahren. Unterwegs wollen viele auch etwas von der Landschaft und von den Städten an der Ruhr sehen. Wer in Fröndenberg vorbeikommt, kann zum Beispiel den Himmelmannpark und das Kettenschmiedemuseum besuchen. Die Stadtverwaltung freut sich, dass so Gäste nach Fröndenberg kommen.

Aber einige Radler verfahren sich dabei auch. Darum ärgern sich viele Fröndenberger darüber, dass der Weg nicht gut ausgeschildert ist. Das sei ja dann keine Werbung für die Stadt. Doch die hat nun reagiert und möchte zumindest zwei weitere Schilder aufstellen lassen, damit das Herumirren der Radler ein Ende hat. Vielleicht könnte es darüber hinaus auch noch Hinweistafeln geben. Auf den Tafeln soll stehen, was die Stadt für Gäste zu bieten hat. Restaurants, Parks und Kunstobjekte könnten dabei aufgezählt werden.

Meistgelesen