Wo Durstige im Kreis Unna ihre Flasche kostenlos füllen können

dzTrinkwasser

Der Kreis Unna ist noch ein Entwicklungsgebiet, was die Umsetzung des „Refill“-Gedankens angeht. Zumindest arbeiten noch sehr wenige Einrichtungen mit dem Logo.

Unna

, 18.10.2018, 15:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Refill Deutschland“ heißt eine Kampagne, die mit einfachsten Mitteln Menschen Zugang zu günstigem Trinkwasser verschafft. Auf der Internetseite der Initiative sind die Hintergründe erläutert. Außerdem ist dort eine digitale Karte hinterlegt, die alle bisher gemeldeten „Refill“-Standorte darstellt. Der Kreis Unna ist demnach noch relativ trocken. Zwei städtische Einrichtungen in Schwerte und die Johanniter in Lünen sind als Wasser-Auffüllstationen zu finden. Ansonsten ist Unna mit den Bündnisgrünen, den Johannitern sowie jetzt der Umweltberatung eine Vorreiterstadt.

Allerdings sind unter Umständen auch noch nicht alle Teilnehmer registriert und in der Karte vermerkt. So tauchte Unnas Umweltberatungszentrum zum Start der Aktion am Donnerstag noch nicht in der Karte auf (Stand Donnerstagnachmittag). Außerdem ist natürlich auch nicht auszuschließen, dass Privatleute, Geschäfte oder Gastronomen auch ohne „Refill“-Logo den „Refill“-Gedanken umsetzen. Sprich: Wer freundlich fragt, der darf bestimmt hier und da seine Wasserflasche auffüllen.

Lesen Sie jetzt