Wissenswertes und Dönekes aus Telgmanns Konditorei-Geschichte

Café Telgmann

„Werne liest“ spielt sich eigentlich in Kita- oder Klassenräumen ab. In diesem Jahr fanden zwei öffentliche Termine statt. Einer davon war die Lesung im Café Telgmann. Sie war ausverkauft.

Werne

, 17.11.2018, 05:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wissenswertes und Dönekes aus Telgmanns Konditorei-Geschichte

Christa Telgmann (79) berichtete aus der traditions- und abwechslungsreichen Familiengeschichte der Telgmanns. © Jörg Heckenkamp

„Und zwar rasend schnell“, sagt Büchereileiterin Gerlinde Schürkmann zu Beginn der Caféhaus-Lesung. 50 Plätze à fünf Euro, inklusive Kaffee und Kuchen, waren schnell ausverkauft.

Erwartungsvoll saßen diese 50 Glücklichen am Freitagnachmittag, 16. November, im hinteren Teil des Cafés Telgmann in der Werner Fußgängerzone. Draußen war es kalt, drinnen warm und gemütlich. Die Zuhörer, zumeist älteren Semesters, genossen offenbar diesen Beitrag zum Vorlesetag.

Generalprobe vor der gesamten Belegschaft

Nachdem Büchereileiterin Schürmann die Gäste begrüßte hatte, erzählte Chefin Ute Berger-Telgmann einige Sätze zum Verlauf des Tages. Außerdem berichtete sie von der Generalprobe „am Mittwoch vor der ganzen Belegschaft“, die schon sehr schön und humorvoll verlaufen sei. Dann leitete sie über an die Hauptperson des Nachmittages, an Senior-Chefin Christa Telgmann.

Die 79-Jährige richtete zunächst den Fokus auf die Geschichte der Familie. Danach gab‘s eine kurze Kaffee- und Kuchen-Pause und dann ging’s mit den Geschichten, Anekdoten und Dönekes derer von Telgmanns weiter. So etwa die eher traurige Geschichte vom Hausbrand am 29. Juni 1984. Alles war damals abgebrannt, nur eins blieb übrig, eine Figur der Muttergottes. Und die hängt noch immer im Hause Telgmann.

Ein Schnäpschen vertreibt die Nervosität

Vor der Lesung gefragt, ob sie den nervös sein, meinte die 79-Jährige in ihrer bekannt resolut-humorvollen Art: „Ach nein, ich hab ja schon ein Schnäpschen vorher getrunken.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Hubschrauber im Einsatz

Hubschrauber auf dem Hagen: Deshalb landete Christoph 8 auf dem Parkplatz am Hagen

Hellweger Anzeiger Erfinder im Fernsehen

Klaus Reckers (66) kommt mit seiner Erfindung ins Fernsehen - So läuft es hinter den Kulissen

Meistgelesen