Wirtschaftsvereinigung bangt um Rohstoffversorgung

01.10.2019, 06:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft sieht wachsende Risiken für eine ausreichende Rohstoffversorgung. Das höchste Risiko bestehe bei Kobalt für Elektroauto-Batterien: Der Bedarf werde sich in den nächsten Jahren vervielfachen, sagte vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt und warnte: Engpässe könnten ganze Wertschöpfungsketten lahmlegen und gefährdeten die Wettbewerbsfähigkeit. Die Bundesregierung müsse mehr tun. Kobalt, Lithium und Graphit für Batterien gehörten zur „roten Gruppe“ mit sehr hohem Versorgungsrisiko, heißt es in einer vbw-Studie.

Weitere Meldungen
Meistgelesen