Bildergalerie

Wir sind Schwerter - Album 535

21.11.2018
/
Sein Name ist Schröder, Herr Schröder. Der kleine Berners-Sennen-Mischling ist mit seinen 15 Wochen der neue Wachhund in der Firma Immobilien Dieckman. Herrn Schröders Hauptaufgaben sind allerdings momentan noch Spielen und im Schaufenster an der Letmather Straße 123 Schlafen.© Bernd Paulitschke
In Schwerte läuft gerade das Schwerter Kunstfilmfestival Motionart. Dafür verantwortlich, dass die 60 Filme bis zum 26. November nachts an Schwerter Hauswände geworfen werden, sind die Organisatoren Wolfram ter Jung und Kai Fobbe – nicht im Bild der dritte Organisator Jan van Nahuijs. Die nächste Vorstellung ist am Mittwoch, 21. November, ab 18 Uhr auf dem Marktplatz.© Bernd Paulitschke
Sascha Bovensmann gratulierte seinem Mitarbeiter Frederic Schulte zum Bestatter-Meister-Titel. Frederic Schultes Weg zu diesem Beruf war nicht geradlinig. Er stammt aus einer Bestatterfamilie, wollte aber etwas anderes machen und machte eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker. Danach kehrte er doch in den Familienbetrieb zurück, sammelte Berufserfahrung als geprüfter Bestatter und Tanatopraktiker und machte nun seinen Meister als Mitarbeiter der Firma Bovensmann. In seiner Freizeit engagiert sich Frederic Schulte als Leiter des Jugend-Rot-Kreuz in Bönen.
Katrin Praest und Peter Blazsovszky sind Schulsozialarbeiter. Zusammen mit drei Kollegen betreuen sie alle Schwerter Schulen. Die Schulsozialarbeiter machen Projekte zur sozialen Klassenstärkung. Aufgelockert wird der Besuch mit einem Spieleprogramm wie Jonglage.
Ines Göge hat sich als Hochzeitsrednerin und Zeremonienmeisterin in Westhofen mit der Firma „Jetzt wird gehochzeitet“ selbstständig gemacht. Zum Angebot gehörte anfangs auch die Deko für die Hochzeitsfeiern. Die Holzobjekte wie Bänke und Herzen fanden die Paare aber immer öfter so toll, dass sie sie als Erinnerungsstücke mitnehmen wollten. Jetzt ist der Verkauf der Holzobjekte fester Bestandteil ihres Unternehmens. www.4jahreshochzeiten.de
Debora Wiedemann liebt es, Kindern Geschichten vorzulesen. Wenn die Kleinen langsam stiller werden, merkt sie, dass sie die Kinder gefesselt hat. Die Schauspielerin der Naturbühne Hohensyburg war am bundesweiten Vorlesetag in der Lenningskamp-Schule und las für die Klassen 1-2 die „Schmökerbären Gruselgeschichten“ und für die Klassen 3-4 die „Grauslichschönen Gruselgeschichten für dunkle Abende“ vor.
Rouven Hense machte vor zwei Jahren Cornelia Sourell, der Mutter seiner beiden Söhne Felix und Benno, den Heiratsantrag. Vor drei Wochen entschieden die beiden, dass der Zeitpunkt gekommen sei. Jetzt haben sie geheiratet. Kennengelernt haben sich die beiden Schwerter in Dortmund-Dorstfeld beim Klettern an der Kletterwand. Zuerst fingen sie an, im Sauerland zu klettern. Mittlerweile sind die beiden Jungs bei den Ausflügen in die Steilwände dabei.
In seinem zweiten Jahr ist Benedikt Lowinski Sitzungspräsident des Hennener Kranevals. Für ihn ist die Aufgabe immer noch sehr aufregend, aber er fühlt sich von seinen Vereinsmitgliedern gut unterstützt. Seine Aufgaben sind vielfältig. Er organisiert und moderiert Veranstaltungen, betreut die Künstler und ist der Ansprechpartner des Prinzenpaares. „Nebenbei“ ist Benedikt Lowinski noch aktiv in einem Schützenverein und beim Motorsportclub MSC Helle.
Die kleine Marlies Antonia Prausnitz hatte es eilig auf die Welt zu kommen. Nur eine Stunde lang dauerte die Geburt. Und auch zuhause hat sich das Baby sehr elternfreundlich erwiesen. Wenn Papa Robin oder Mama Mara mal was falsch machen oder ein Handgriff nicht sitzt, ist Marlies Antonia sehr geduldig mit den frisch gebackenen Eltern. Deshalb freuen sich Mama und Papa über eine sehr entspannte und harmonische Familien-Anfangs-Phase.
Papa Kai Teuber Camin hat bewiesen, dass er mutig ist. Bei der Spinnen- und Insekten-Ausstellung im Gemeindehaus St. Marien nahm er eine Tarantel auf die Hand. Seine Frau Sabrina und seine Söhne Max und Mattes trauten sich nicht. Dabei sind seine Söhne ganz fasziniert von Insketen. Im Dürre-Sommer legten sie Futter und Wasser für Wespen, Ameisen und Grashüpfer aus.