Winter gibt in der Eifel ein Intermezzo

Der Winter hat am Montag ein Intermezzo in der Eifel gegeben. In Monschau und im Bereich des Hohen Venns lagen nach Angaben des Wetterportals Eifelwetter.de stellenweise bis zu zehn Zentimeter Schnee. „Wir haben eine winterliche Bilderbuchlandschaft. Es sieht so aus, dass wir bis Mitternacht noch eine ganze Mütze dazubekommen“, sagte der Gründer des Portals, Bodo Friedrich. Auch der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnete für die Eifel mit weiterem Schneefall von bis zu 15 Zentimetern. Es habe zwar schon mal etwas geschneit in diesem Herbst, aber jetzt sei es der erste verbreitete Schneefall.

18.11.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Winter gibt in der Eifel ein Intermezzo

Der Winter hat am Montag ein Intermezzo in der Eifel gegeben. Foto: Thomas Frey/dpa/Archivbild

Im Sauerland hatte es nach DWD-Angaben bis zum späten Vormittag noch nicht geschneit. Aber die Meteorologen erwarteten für Lagen über 600 Meter im weiteren Tagesverlauf ein bisschen Schnee. Aber die Pracht ist vergänglich: In den nächsten Tagen soll es wieder wärmer werden, und dann ist es erst einmal wieder vorbei mit dem Wintertraum.

Weitere Meldungen
Meistgelesen