Windrad Wessel liefert nach siebenmonatiger Bauzeit endlich Strom

Energiewende

Knapp sieben Monate hat es gedauert, das Riesen-Windrad Olde Feld in Wessel zu errichten. Seit Mittwoch, 14. November, ist es endlich am Netz.

Werne

, 14.11.2018, 15:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Windrad Wessel liefert nach siebenmonatiger Bauzeit endlich Strom

Das neue Windrad in Wessel ist seit dem 14. November 2018 in Betrieb. © Jörg Heckenkamp

Das bestätigt Lukas Sebbel, Geschäftsführer der Gesellschaft „Bürgerwindrad Olde Feld GmbH & Co.KG“, auf Anfrage. „Ab heute läuft unsere Anlage“, so Sebbel. Er ist mit weiteren vier Landeigentümern aus der Umgebung Investor für das fünf bis sechs Millionen Euro teure Projekt.

Zwischendurch Stillstand wegen Tests

Der Bau der Anlage mit einer Nabenhöhe von 159 und einer Maximalhöhe von 229 Metern verlief nach Angaben von Sebbel störungsfrei. Allerdings wird sich das Rad in den nächsten Wochen – Wind vorausgesetzt – nicht kontinuierlich drehen. Sebbel: „Die Anlage wird immer mal wieder abgestellt und Komponenten werden überprüft.“ Das dürfte noch ein Weilchen so gehen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Hundeverein

Im Gebrauchshundesportverein lernt Bello fürs Leben - doch der Weg zum Erfolg ist lang

Hellweger Anzeiger Thorsten Legat

„Ich bin am Arsch der Welt“ - Das hat Werne mit einem RTL-Dreh von Thorsten Legat zu tun

Hellweger Anzeiger Dramatischer Feuerwehr-Einsatz

Sauna in Flammen: Feuerwehr sucht zwei Hunde im brennenden Haus

Hellweger Anzeiger Werne historisch

Horne-Katastrophen: Es liegt erst 50 Jahre zurück, dass die Horne halb Werne überflutete

Meistgelesen