Wieder mehrere Tote bei Protesten im Irak

24.11.2019, 11:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei Protesten im Irak sind Aktivisten und Medien zufolge erneut mehrere Menschen ums Leben gekommen. Im Süden des Landes hätten Sicherheitskräfte das Feuer auf Demonstranten eröffnet und zwei von ihnen getötet, berichteten Augenzeugen. Die Demonstranten hätten versucht, eine Straße zum Hafen Umm Kasr zu blockieren. Dutzende Menschen seien verletzt worden. Offizielle Angaben dazu gab es zunächst nicht. Im Irak kommt es seit Wochen immer wieder zu Protesten gegen die politische Führung.

Weitere Meldungen
Meistgelesen