Wieder Panne mit Regierungsflieger

02.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Die Pannenserie mit Regierungsfliegern reißt nicht ab: Wegen eines Risses in der Cockpitscheibe eines Regierungsfliegers hatte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit einem Privatjet zur Grundgesetz-Feier nach Karlsruhe reisen müssen. Das sagte eine Sprecherin der Luftwaffe. Nach Angaben der Bild-Zeitung kostete der Umstieg auf das Privatflugzeug 30 000 Euro. Zur Feier des 70. Jahrestags des Grundgesetzes hatte Steinmeier am 23. Mai in Karlsruhe im Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichts gesprochen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen