Wettertief sorgt für Regen und Glätte am Wochenende in NRW

Das Wochenende in Nordrhein-Westfalen startet am Freitag mit viel Sonne und wenigen Wolken. Ein Tief über Westeuropa soll dem Deutschen Wetterdienst (DWD)zufolge nachts dann für feuchtere Luft sorgen. Im Süden beginne es am Samstag zu regnen, im Bergland könne es stellenweise sogar zu Glätte und Frost kommen. Maximal werden es am Samstag und Sonntag bis zu sieben Grad.

23.11.2018, 08:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wettertief sorgt für Regen und Glätte am Wochenende in NRW

Fußgänger schützen sich mit Regenschirmen gegen den Regen. Foto: Federico Gambarini/Archiv

„Am Sonntag kann es meist hier und da ein bisschen regnen“, sagte eine DWD-Meteorologin. Vielerorts könne sich das Wettertief tagsüber noch bemerkbar machen. Temperaturen von vier Grad Celsius sind möglich. In der Nacht zu Montag steigen die Temperaturen laut DWD dann wieder etwas, nur im Bergland kann es noch immer glatt werden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen