Wetter in Nordrhein-Westfalen wird mild und trocken

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen müssen sich auf maues Herbstwetter einstellen. Der Donnerstag sei herbstlich und überwiegend „dauergrau“, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Morgen. Teilweise könne es auflockern, die möglichen Sonnenstrahlen seien allerdings eher „Glückstreffer“. In Ostwestfalen und im Münsterland sei die Chance auf Sonne größer. Bei Temperaturen von 15 bis 20 Grad bleibt es laut DWD dafür sehr mild und trocken.

24.10.2019, 09:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wetter in Nordrhein-Westfalen wird mild und trocken

Ein Mann geht mit Regenschirmen. Foto: Sebastian Kahnert/zb/dpa

Am Freitag geht es ähnlich weiter. Vormittags sei es weiter grau, im Tagesverlauf könne es auflockern. Die 20-Grad-Marke erreichen die Temperaturen aber wohl nicht. Der Samstag sei freundlicher und bringe mehr Sonne mit sich. Am Sonntag deute sich eine Kaltfront an, so der DWD-Sprecher. Es sei noch dichter bewölkt, regnerisch und mit elf bis 15 Grad auch ein wenig kälter.

Weitere Meldungen
Meistgelesen