Werder im Keller-Duell beim 1. FC Köln stark unter Druck

Fußball-Bundesligist Werder Bremen will zum Abschluss der Hinrunde am Samstag (15.30 Uhr) beim 1. FC Köln die Negativserie beenden. Die Hanseaten sind nach zuletzt drei desaströsen Niederlagen auf den Relegationsrang 16 abgerutscht und können zumindest mit einem Erfolg bei den Rheinländern auf einem Nicht-Abstiegsplatz überwintern. Bei einer weiteren Pleite droht dagegen sogar noch Platz 17, sollte Fortuna Düsseldorf am Sonntag gegen Union Berlin gewinnen.

20.12.2019, 18:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Keine leichte Aufgabe hat auch der VfL Wolfsburg vor sich. Die Niedersachsen gastieren am Samstag (15.30 Uhr) beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München. An der Isar hat der VfL bislang in 22 Partien lediglich zwei Punkte holen können. Auch Bayern-Stürmer Robert Lewandowski wird auf seinen Lieblingsgegner treffen. Der Pole erzielte in 17 Partien gegen Wolfsburg 20 Tore.

Weitere Meldungen