Weniger Fahrraddiebstähle in NRW

In Nordrhein-Westfalen zeichnet sich ein leichter Rückgang bei den Fahrrad-Diebstählen ab. So wurden einschließlich November in diesem Jahr in NRW fast 67 000 Drahtesel entwendet. Das geht aus vorläufigen Zahlen des Landeskriminalamts in Düsseldorf hervor. Im Vorjahr waren in den ersten elf Monaten bereits rund 69 000 verschwundene Fahrräder gemeldet worden.

30.12.2018, 10:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Weniger Fahrraddiebstähle in NRW

Eine Frau schließt ein Fahrrad mit einem Fahrradschloss an einen Metallbügel an. Foto: Silas Stein/Archiv

Die Aufklärungsquote und damit die Chance, sein Rad wiederzubekommen, ist gering: Sie schwankte 2018 je nach Monat zwischen sechs und zehn Prozent. Im vergangenen Jahr lag sie bei 7,6 Prozent. Branchenexperten gehen von einer hohen Dunkelziffer aus: Viele Betroffene würden wegen der geringen Aufklärungsquote ein geklautes Fahrrad gar nicht erst melden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen