Weltpremiere „Der Junge muss an die frische Luft“ in Essen

Schon eine Million Mal hat Hape Kerkeling die berührende Geschichte seiner Kindheit im Ruhrgebiet verkauft. „Der Junge muss an die frische Luft“ lautet der Titel der Autobiografie. Oscar-Preisträgerin Caroline Link hat sie jetzt verfilmt.

18.12.2018, 02:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Weltpremiere „Der Junge muss an die frische Luft“ in Essen

Der Entertainer Hape Kerkeling steht bei der Verleihung des „Deutschen Comedy Preises 2017“ auf der Bühne. Foto: Guido Kirchner/Archiv

Der Film „Der Junge muss an die frische Luft“ nach dem gleichnamigen Bestseller von Hape Kerkeling feiert am Dienstag (20.00 Uhr) in Essen seine Weltpremiere. In dem Streifen geht es um die Kindheit des gefeierten Entertainers im Ruhrgebiet: Zunächst unbeschwert, in seinem neunten Lebensjahr dann tragisch gebrochen durch den Tod seiner depressiven Mutter. Regisseurin des Films ist Oscar-Preisträgerin Caroline Link („Nirgendwo in Afrika“). Kinderdarsteller Julius Weckauf spielt den jungen Hape. In weiteren Rollen: Luise Heyer, Sönke Möhring, Hedi Kriegeskotte und Joachim Król. In der Essener Lichtburg werden unter anderem Kerkeling und Link sowie alle Hauptdarsteller am roten Teppich erwartet. Bundesweiter Kinostart ist am 25. Dezember.

Weitere Meldungen
Meistgelesen