Weitere Migranten aus Mittelamerika erreichen US-Grenze

14.11.2018, 20:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach einer Tausende Kilometer langen Reise durch Mexiko haben weitere Migranten aus Mittelamerika den Grenzzaun zu den USA erreicht. Heute kamen acht Busse mit rund 300 Menschen in der Grenzstadt Tijuana an. Sie warten dort in Flüchtlingsherbergen darauf, die Grenze zu überqueren. Bereits gestern waren Hunderte Migranten in Tijuana eingetroffen. US-Präsident Donald Trump hatte in der vergangenen Woche die Regelungen für Asylverfahren an der südlichen US-Grenze verschärft.

Weitere Meldungen
Meistgelesen