Weißes Haus gewährt CNN-Reporter vorerst wieder Zugang

16.11.2018, 20:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Weiße Haus muss dem CNN-Korrespondenten Jim Acosta vorerst wieder Zugang zu Pressekonferenzen gewähren. Ein Bundesrichter in Washington gab einem entsprechenden Antrag des US-Senders statt. Eine endgültige richterliche Entscheidung steht aber noch aus. Das Weiße Haus teilte mit, man werde Acosta vorübergehend wieder akkreditieren. US-Präsident Donald Trump hatte nach einem Wortgefecht bei einer Pressekonferenz vergangene Woche den Entzug der Akkreditierung des prominenten CNN-Journalisten angeordnet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen