Weinlese beginnt in Deutschland - gute Qualität

10.09.2019, 12:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

In den deutschen Weinanbaugebieten hat die Hauptlese begonnen. „Der Zustand der Trauben ist sehr gut“, sagte der Präsident des Weinbauverbands Rheinhessen, Ingo Steitz, beim Lesestart in Westhofen. „Wir rechnen bei etwas mehr Säure in den Trauben mit einer guten Qualität und bundesweit mit 20 Prozent weniger Ertrag als 2018.“ Neben Rheinhessen und der Pfalz - den beiden größten deutschen Anbaugebieten - beginnt die Lese auch Baden, Franken und Sachsen. Frühburgunder, Spätburgunder und Müller-Thurgau gehören zu den bereits jetzt gelesenen Rebsorten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen